Clubhouse Einladung – So kommst du in die neue Hype-App

Die neue Clubhouse App geht in Deutschland gerade durch die Decke. Die Downloadzahlen sind extrem. Der Run auf die noch exklusive App ist riesig. Exklusiv, denn aktuell kannst du nur per Einladung Clubhouse beitreten.

Jeder neue Clubhouse Nutzer bekommt zwei Invites, mit denen er zwei seiner Kontakte einladen kann.

Das Profil in der Clubhouse App

Dein Profil in Clubhouse ist aufgebaut in vielen anderen Social-Media-Netzwerken. Folgende Dinge beinhalten dein Profil:

  • Clubhouse-Nutzer, denen du folgst
  • Nutzer, die dir folgen
  • Profil-Beschreibung
  • Twitter und Instagram Links
  • Der Nutzer, der dich geworben hat

Die Räume in Clubhouse

Die Clubhouse-App ist sehr einfach aufgebaut. Jeder kann Räume zu jedem beliebigen Thema erstellen und ist dann “Moderator”.

Als Moderator bist du für den Raum verantwortlich. Du kannst Nutzer zum Reden aufrufen, sie selbst zum Moderator machen oder auch aus dem Raum ausschließen.

In den Räumen selbst können alle mit Rede-Rechten an der Diskussion teilnehmen.

Nach einigen Tagen Clubhouse würde ich Clubhouse aktuell als “never ending barcamp” bezeichnen.

Du kannst einfach jederzeit neue Leute kennenlernen. 24h am Tag 7 Tage die Woche.

Clubhouse Einladung – so kommst du rein

Jeder Clubhouse Nutzer kann zwei Einladungen verteilen. Die Einladungen werden per iMessage gesendet und sind an eine Telefonnummer gebunden.

Per Einladung hereinzukommen ist also gar nicht so einfach.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, dich auf die Warteliste setzen zu lassen. Sobald du auf der Clubhouse Warteliste bist, bekommen Nutzer, die dich im Adressbuch haben eine Benachrichtung. Diese Nutzer können dich dann reinlassen.

Das funktioniert übrigens ohne, dass einer von den 2 Invites verbraucht wird!
Also am besten in deinem Freundes- und Bekanntenkreis nachfragen, wer schon Zugang zu Clubhouse hat. Sicherstellen, dass du in deren Kontaktliste bist und los geht es!